Karla Sachse

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeiten in dieser Bibliothek

Kaninchenfeld; Karla Sachse

Biografische Angaben

1950 geboren in Zschopau

Studium und Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin

1969-1977 künstlerische Mitarbeiterin im Studio Bildende Kunst Lichtenberg, Tätigkeit als Lehrerin

seit 1982 Ausstellungen, Mail Art, Straßenaktionen

seit 1988 verstärkte Beschäftigung mit der Visuellen Poesie, auch als Kuratorin; Rauminstallationen; intensive Ausstellungstätigkeit, auch im internationalen Austausch

1997 Gründung der „Kontur Bande“, Stipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin


Ausstellungen, Wettbewerbe, Arbeiten im Öffentliche Raum:

1987 Männer und Frauen, Haus der Jungen Talente Berlin

1987 Out of Eastern Europe, MIT Massachussettes, USA

1988 Biennale Visuelle Poesie Sao Paolo/BR

1988 Visuelle Poesie in der DDR, Johannes R.Becher-Club, Berlin

1989 Permanente Kunstkonferenz, Galerie Weißer Elefant, Berlin

1989 Settled Down Women, Kloster Brugelette/B

1989 Denken an Revolution, U-Bahn-Galerie, Berlin

1989 Bitte berühren!, Akademie der Wissenschaften, Berlin

1990 Nordjyllands Kunstmuseum Aalborg/DK

1990 Visuelle Poesie International, Schloßmuseum Gotha

1990 Transfutur, Kunstetage Kassel

1991 be-treten / mit-halten, mit Susanne Ahner, Festspielgalerie Berlin

1991 ...ge.walt....en, Bürgerhaus Grünau, Berlin

1992 Ortszeit, Schloß Plüschow

1992 so gut wie nichts, mit Susanne Ahner, Galerie Sophienstraße, Berlin

1992 Keskus / Mitte..., Haus am Kleistpark, Berlin

1992 Deutscher Künstlerbund, Forum Ludwig, Aachen

1993 Poema Mundo, Figuera da Foz/P

1993 Zeitverschiebung, Spedition Lassen, Berlin

1993 Pendant Perdu?, Galerie im Parkhaus, Berlin

1993 Europe Withous Walls, Manchester/GB

1994 Achsen der Begehrlichkeit, mit Susanne Ahner, Akademie der Künste Berlin

1995 Luft, Oberkirche St. Nikolai, Cottbus

1996 Duel, Henry-Moore-Institute, mit Tracey Mackenna, Leeds/GB

1996 Mostra Euro-Americana de Poesia Visual 1, Bento Goncales/BR

1996 Les Icars Mayne/F

1996 Alvar-Aalto-Museum Jyväskyla/FIN

1996 Goethe-Institut Tampere/FIN

1997 buchstäblich und umgekehrt, Galerie am Brückenturm, Mainz

1997 Mostra Euro-Americana de Poesia Visual 2, Bento Goncales/BR

1998 Plastic (And Other) Waste, Galerie der Chulalongkorn-Universität, Bankok/T

1998 Sucht sie nicht, zur Ausstellung von Susanne Ahner im Bahnhof Westend, Berlin

1998 Überflüssiges Bild, Matthew-Gallery der Universität Dundee/GB

1999 Die Welt ist auf den Punkt gebracht, Alexanderplatz – U2, Berlin

2000 Verdichtungen im Nahverkehr – Ausbau des Fermwärmenetzes, KAP Berlin

2000 Disguised, Scapular Gallery Nomad, Manila/RP

2001 slash/space/splash, Projektionsprojekt von Varsha Nair, Tokio/J

2001 zu Tisch, mit der kontur bande im farbladen, Berlin

2001 womanifesto, Internationales Symposion, Si Saket und Bankok/T

2002 different, Internationaler Workshop, Baroda/IND

2003 Apfelgarten, Wettbewerb für die Citymeile in Hellersdorf mit Reiko Kammer, Berlin

2003 Denkstein für den 17. Juni 1953, Am Rosengarten, Berlin 17. Juni 2003

2003 crossing-knotting, Nordbahnhof Berlin zum Projekt Transportale entlang der S2, Berlin

2004 Gespräch, Galerij Zierikzee/NL

2004 find, Galerie Pankow, Berlin

2005 600 Images / 60 Artists / 6 Curators / 6 Cities: Bankok, Berlin, London, Los Angeles, Manila, Saigon; Kuratorin für die Ausstellung prenzlauer 227, Berlin

Ausgewählte Literaturhinweise