Genius der Zeit; Zoltan Székessy

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotodokumentation

Ort

Minden, Gebäudeeck der Sparkasse Minden-Lübbecke, Kleiner Domhof 8, 32423 Minden

in Google Maps anzeigen lassen

Künstlerin, Künstler

Zoltan Székessy

Technische Angaben

Werktechnik, Material

Skulptur, Bronzeguss

Maße

ca. 300 x 80 x 45cm, ca 470cm über Bodenniveau

Kurzbeschreibung

Überlebensgroße Bronzefigur die an dem abgeflachten Gebäudeeck über dem Basisgeschoss in Höhe des ersten Stockwerkes an hell verputzter Wand angbracht ist. Auf der Bronzetafel darunter ist zu lesen: „Stadtsparkasse Minden“.

Zeitangabe

1954

Inhaltliche Beschreibung

Die symbolische Figur „Genius der Zeit“, aufrecht stehend in langem Gewand, hat ihre linke Hand wie abwartend auf dem Kopf gelegt und hält in der rechten Hand lose eine Sanduhr. Auf ihren bloßen Füßen steht das Mindendener Stadtwappen von 1853 als Schild. Hierauf sind rechts zwei gekreutzte Schlüssel mit voneinander abgewendeten Bärten, die auf das Siegelbild der Mindener Bischöfe zurückzuführen sind. (Seit 803 ist Minden Sitz des zum Kölner Metropolitanverband geschlagenen Bistums und erhält mit Erkanbert den ersten Bischof gestellt.) Die linke Wappenhälfte zeigt einen Doppeladler unter einer Kaiserkrone. „Weil die Stadt während des Dreißigjährigen Krieges kaiserliche Truppen aufnehmen und unter schweren Opfern versorgen musste, erhielt sie als Dank dafür von Kaiser Ferdinand II. 1627 unter anderem das Privileg verliehen, den doppelköpfigen Reichsadler als Zeichen des besonderen kaiserlichen Schutzes neben den gekreuzten Schlüsseln zu zeigen. (...) Im Jahre 1853 wurde mit der Vereinigung beider Wappenfiguren in einem Schild endgültig die heutige Form des Stadtwappens geschaffen.“

Das Gebäude befand sich bereits in dieser Zeit im Besitz der Stadtsparkasse Minden, vorheriger Eigentümer waren die Eheleute Kommerzienrat Noll.

Das Kunstwerk gab 1955 Anlass zu einem Theaterstück, „Genius der Zeit oder Das Tagesgespräch einer Stadt“, eine „Groteske um eine symbolische Figur, vorerst in 2 Bildern“ von dem Mindener Dr. phil. Jürgen Soenke, aufgeführt im Zimmertheater der Gorgonen im Schloss Petershagen bei Minden. Außerdem erschienen als Buch 1955 beim Verlag Dr. Ising, Minden mit einem Umschlagbild der Bronzeplastik Székessys.


Quellen:

Informationen zu Genius der Zeit wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von

PD Dr. Dawn M. Leach, Leiterin des Archivs mit Sammlungen der Kunstakademie Düsseldorf und Privatdozentin für Kunstwissenschaft und Kunstgeschichte im Kulturwissenschaftlichesn Institut der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg

sowie durch die Sparkasse Minden-Lübbecke, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, Frau Krüger

weitere Quellen:

Mindener Tagblatt

Fotoforum Minden und der vorhergehenden Recherche durch Herrn Armin Göhler


Organisatorischer Rahmen, Eigentümer

Nachfolgerin der Stadtsparkasse Minden ist die Sparkasse Minden-Lübbecke

Kooperationen

Diskussion

Hier wird die Diskussion zu diesem Titel angezeigt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie oben auf den Reiter Diskussion klicken und Ihre Beiträge auf der Diskussionsseite eingeben. Vielen Dank!

Diskussion:Genius der Zeit; Zoltan Székessy