Wappensäulen der Partnerstädte; Stefan Kaiser

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotodokumentation

Ort

Viersen, Remigiusplatz, 41747 Viersen

in Google Maps anzeigen lassen

Künstlerin, Künstler

Stefan Kaiser

Technische Angaben

Werktechnik, Material

Tuffsteinsäulen mit Bronzeplatten

Maße


Kurzbeschreibung

Die Tuffsteinsäulen tragen am oberen Ende Bronzeplatten mit den Wappen der Städte Viersen, Lambersart (F), Peterborough (GB), Kanew (Ukraine) und Pardesia (Israel) sowie Mittweida und Calau.

Zeitangabe

1990/91, 1997, 2002

Inhaltliche Beschreibung

Der an die Kirche grenzende Remigiusplatz diente früher als Markt und war über Jahrhunderte hinweg der Mittelpunkt des Viersener Gemeinwesens. Er wurde 1990/91 neu gestaltet. Hierzu wurden auch fünf Stelen errichtet, welche die Linie der ursprünglichen Bebauung (bis 1945) andeuten sollen. Im Juli 1991 erhielten die Stelen ihren Aufsatz, der rundum mit Blattgold verkleidet ist. Unmittelbar unterhalb des vergoldeten Teils, an den Verdickungen der Säulen, wurden kurz darauf das Wappen Viersens und seiner vier Partnerstaädte angebracht. Der Entwurf zu den Wappen stammte von dem Viersener Künstler Stefan Kaiser. Von Norden nach Süden wurden die Wappen in folgender Reihenfolge montiert: 1. Lambersart (Frankreich), 2. Mittweida, 3. Viersen, 4. Calau und 5. Peterborough (Großbritannien). Zwei weitere Wappen sind später hinzugefügt worden. Im Dezember 1997 wurde das Wappenschild von Kanew unterhalb des Viersener Wappens angebracht. Auch dieses Wappen wurde von Stefan Kaiser gestaltet und in der Werkstatt Raimund Kittl aus Düsseldorf gegossen. Das Wappen der Stadt Pardesia (Israel) kam erst nach Abschluss der Städteparnerschaft im Jahre 2001 hinzu und wurde unterhalb des Wappen der Stadt Peterborough befestigt.

Quellen: Westdeutsche Zeitung vom 27.07.1991

Organisatorischer Rahmen, Eigentümer

Stadt Viersen

Kooperationen

Düsseldorfer Kunstgießerei Raimund Kittl, Düsseldorf

Diskussion

Hier wird die Diskussion zu diesem Titel angezeigt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie oben auf den Reiter Diskussion klicken und Ihre Beiträge auf der Diskussionsseite eingeben. Vielen Dank!

Diskussion:Wappensäulen der Partnerstädte; Stefan Kaiser