Ahnungslos 98/04; Eberhard Bosslet

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotodokumentation

Ort

Dresden, Kunsthaus Dresden, Rähnitzgasse 8, 01097 Dresden

in Google Maps anzeigen lassen

Künstlerin, Künstler

Eberhard Bosslet

Technische Angaben

Werktechnik, Material

Installation: Aluminium, Stahl, Kunststoff

Maße

ca. 4,4 x 5,5 x 1m (H x B x T)

Kurzbeschreibung

Installation aus 25 handesüblichen Satellitenschüsseln unterschiedlicher Dimensionen und Farben, angebracht an die rückwärtige Fassade des Kunsthauses Dresden.

Zeitangabe

2004

Inhaltliche Beschreibung

Eberhard Bosslets Installation aus 25 Offset-Parabolantennen an der rückseitigen Fassade des Kunsthaus Dresden trägt den Titel „Ahnungslos“. Diese Arbeit reflektiert nicht nur die sprichwörtlich gewordene geografisch, mediale Lage Dresdens vor 1990, sondern auch die heutige Unmöglichkeit alle zur Verfügung stehende Sach- bzw. Unterhaltungsinformationen jemals zeitnah zu rezipieren.

Die Installation verweist materiell wie auch in übertragenem Sinne auf die immerwährende, unsichtbare Präsenz raumfüllender elektromagnetischer Wellen, die darauf harren, hinter den Fassaden, in aller Privatheit empfangen, in Bild und Ton transformiert und ausgewählt zu werden. Das Kolorit der Sat-Schüssel in gedeckten Farben hingegen offenbart die von vielen Menschen als störend und peinlich empfundene technische Ausrüstung an Fassaden. Gerade in einem Stadtteil wo die Stadtverwaltung wohl das Anbringen von Antennen an Fassaden verbietet, wird über das Werk Bosslets die Störung dieser öffentliche Ordnung erkennbar.

Die Installation wirkt wie ein Schlüsselmotiv für die Ausstellung und den gegenwärtigen Stand der Informationsgesellschaft, in der um die permanente Rückversicherung des eigenen Verhältnisses zu den Medien geht und ihr zwangsläufiges Scheitern. Die 25 verschiedenfarbigen Satellitenschüsseln sitzen auf der Rückwand des Hauses als ob es durch eine ansteckende Krankheit befallen worden sei oder ein wahnsinniger Informationsjunkie sich in den Kopf gesetzt habe, alle per Satellit verfügbaren TV-Sender nicht etwa nacheinander, sondern zugleich zu konsumieren. Man ist und bleibt bei zunehmendem Informationsangebot mehr denn je „Ahnungslos“.

Quelle: Text zur Ausstellung „World Watchers“ im Kunsthaus Dresden

Organisatorischer Rahmen, Eigentümer

Anlässlich der Ausstellung „World Watchers - Demokratie. Information. Subjekte - expanded version“ vom 18. März bis 2. Mai 2004, Kunsthaus Dresden in Zusammenarbeit mit der NGBK (Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin)

Kooperationen

Diskussion

Hier wird die Diskussion zu diesem Titel angezeigt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie oben auf den Reiter Diskussion klicken und Ihre Beiträge auf der Diskussionsseite eingeben. Vielen Dank!

Diskussion:Ahnungslos 98/04; Eberhard Bosslet