Inge Jastram: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
== Vorname, Name ==
+
== Arbeiten in dieser Bibliothek ==
{{PAGENAME}}
+
== Verweise zu anderen Arbeiten im öffentlichen Raum ==
+
 
[[ Ohne Titel; Berlin Hellersdorf, Bansiner Straße 25-29, Lion-Feuchtwanger-Straße 52]]
 
[[ Ohne Titel; Berlin Hellersdorf, Bansiner Straße 25-29, Lion-Feuchtwanger-Straße 52]]
  
== geboren - wann, wo, lebt in ==
+
== Biografische Angaben ==
1934 in Naumburg, lebt in Kneese/Marlow
+
1934 in Naumburg geboren, lebt in Kneese/Marlow
== biografische Angaben ==
+
 
 
Grundschulbesuch in Naumburg
 
Grundschulbesuch in Naumburg
  
Zeile 29: Zeile 27:
 
seit 1989 freie Arbeiten in Zeichnung und Radierung
 
seit 1989 freie Arbeiten in Zeichnung und Radierung
  
== ausgewählte Literaturhinweise ==
+
== Ausgewählte Literaturhinweise ==
 
Michael Faber, „Die Radiererin Inge Jastram“  - [http://www.raum5-berlin.de/artists/ingejastram/text.html http://www.raum5-berlin.de/artists/ingejastram/text.html]
 
Michael Faber, „Die Radiererin Inge Jastram“  - [http://www.raum5-berlin.de/artists/ingejastram/text.html http://www.raum5-berlin.de/artists/ingejastram/text.html]
  
 
__NOTOC__
 
__NOTOC__
 
[[Category:Künstlerinnen, Künstler und Gruppen|Jastram, Inge]]
 
[[Category:Künstlerinnen, Künstler und Gruppen|Jastram, Inge]]

Version vom 17. Dezember 2006, 10:40 Uhr

Arbeiten in dieser Bibliothek

Ohne Titel; Berlin Hellersdorf, Bansiner Straße 25-29, Lion-Feuchtwanger-Straße 52

Biografische Angaben

1934 in Naumburg geboren, lebt in Kneese/Marlow

Grundschulbesuch in Naumburg

danach Schneiderlehre mit Gesellenabschluß

1952 Beginn des Studiums an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

1957 Diplom als Buchgrafikerin bei Prof. Werner Klemke

1958 Heirat und Umzug nach Rostock, Geburt eines Sohnes

Arbeiten "Kunst am Bau" und Zeitungsillustrationen

1962 Geburt einer Tochter

1976 Wiederbeginn als Buchillustratorin

1982 Umzug nach Kneese/Marlow

1986 Ausstellungsbeteiligung DDR-kunstausstellung Dresden

seit 1989 freie Arbeiten in Zeichnung und Radierung

Ausgewählte Literaturhinweise

Michael Faber, „Die Radiererin Inge Jastram“ - http://www.raum5-berlin.de/artists/ingejastram/text.html